Categories » Festplatte

Festplatte an Fernseher anschließen und aufnehmen

Kabelfernsehen wird von Kabelanbietern über eine Kabelbox übertragen, aber die Aufnahme und Speicherung von Fernsehprogrammen erfordert ein digitales Videorekordergerät (DVR). Die interne Festplatte eines DVR-Gerätes kann Hunderte von Stunden Videodateien speichern, bevor sie die volle Kapazität erreicht. Wenn die interne Festplatte Ihres Digitalrekorders voll ist, können Sie weitere digitale Dateien aufnehmen und auf einer externen Festplatte speichern.

Schritte die Sie befolgen dürfen

  • Schalten Sie Ihre Kabelbox und Ihren Fernseher aus. Wenn Sie bereits einen DVR installiert haben, schalten Sie diesen ebenfalls aus, bevor Sie Kabel zwischen den Geräten anschließen.
  • Verbinden Sie die roten, grünen und blauen Audio/Video-Verbundkabel mit den „Video In“-Buchsen Ihres Digitalrekorders. Stecken Sie die anderen Enden der Verbundkabel in die Video Out“-Buchsen an der Kabelbox. Durch den Anschluss des Composite-Kabels können Sie Video- und Audiosignale aus der Kabelbox übertragen, die auf dem DVR aufgezeichnet werden sollen.
  • Schließen Sie das USB-Kabel Ihrer externen Festplatte an den USB-Anschluss auf der Rückseite des Digitalrekorders an. Schalten Sie die Festplatte ein, damit der Digitalrekorder die Festplatte während des ersten Scans nach externen Geräten erkennen kann.
  • Schalten Sie die Kabelbox und den Digitalrekorder ein. Standardmäßig sollte Ihr Digitalrekorder automatisch die externe Festplatte erkennen und fragen, ob Sie Ihre digitalen Videodateien auf der Festplatte speichern möchten. Wenn die Meldung nicht angezeigt wird, konsultieren Sie Ihr DVR-Handbuch und führen Sie die erforderlichen Schritte aus, um die Festplatte als Ihr primäres Programmierspeichergerät einzurichten.

Artikel, die Sie benötigen

  • SATA-Festplatte
  • USB-Kabel
  • Digitaler Videorekorder (DVR)
  • Audio/Video-Verbundkabel